TT-Archiv

Von Gestern, Vorgestern und Annodazumal

Die Prosselsheimer Tischtennisgeschichte in Stichpunkten:

– bereits in den 50er Jahren gab mal es eine Tischtennismannschaft 
  ( trainiert wurde im Tanzsaal vom Gasthaus „Schwarzer Adler“, im Rathauskeller und im Wirtschaftsbereich des Sportheims)

– 1977 fand die erste Dorfmeisterschaft statt
– 1981 wurde eine Tischtennisabteilung auf der Breitensportbasis gegründet – ca. 1990 wurde diese wieder aufgelöst
– 2007 Wiederbelebung des Tischtennissports mit der Meldung einer aktiven Mannschaft und einer Hobbytischtennistruppe
– 2010 Meisterschaft der 1. Mannschaft und Aufstieg von der 4. in die 3. Kreisliga
– 2012 Aufstieg der 1. Mannschaft in die 2. Kreisliga
– 2013 5-Jahresfeier mit Highlight „Dreggsagg“ Michl Müller im TSV Sportheim
– 2014 Aufstieg der 2. Mannschaft als Vizemeister in die 3. Kreisliga
– 2016 Aufstieg der 1. Mannschaft als Vizemeister in die 1. Kreisliga Kitzingen
– 2017 Abstieg der 1. Mannschaft in die 2. Kreisliga; 10 Jahresfeier mit Ausflügen zur Deutschen Meisterschaft und in die Fränkische Schweiz
– 2018 Aufstieg der 1. Mannschaft als Vizemeister in die Bezirksklasse A

Rudi Schmid und Volker Flockerzi waren von Anfang als Talentsucher , Verbindungsmann , Organisator und Sprecher aktiv, so dass es keine Frage war, wer die Abteilungsleitung übernehmen soll .

Beide stehen auch heute noch an der Spitze zusammen mit Alexander Seubert.

 Alexander Seubert , Rudolf Schmid und Volker Flockerzi