Bericht von der 35. Tischtennisdorfmeisterschaft 2014

no image

46 Teilnehmer, das bedeutet eine Steigerung um 3 Teilnehmer im Vergleich zum Vorjahr waren angetreten, um im Einzel und im Doppel den jeweiligen Dorfmeister auszuspielen.Bei den Juniorinnen fehlte wieder einmal gänzlich die Anmeldung, bei den Senioren waren vier Medlungen eingegangen, so das diese den Herren zugeteilt wurden. Im Junioren-Einzel setzte sich dieses Mal Nico Röding gegen den zweifachen Dorfmeister Florian Herbig durch. Immerhin waren hier 9 Jugendliche zum Wettstreit angetreten um den Pokal oder einen der attraktiven Preise zu gewinnen.

Bei den Herren setzte sich Julian Bohlender in einer Neuauflage des Vorjahresendspieles erneut gegen Lothar Hauck durch. Alexander Seubert gelang es zum vierten Mal hintereinander, Dorfmeister der Verbandsspieler zu werden, in einem an Spannung kaum zu überbietendem Endspiel gegen Volker Flockerzi. Im Frauen Einzel waren unsere Fussballerinnen unter sich, es gewann Sarah Becker aus Kürnach in überlegener Manier. Die Auslosung der Doppelpartner führte Volker Flockerzi, zweiter der Verbandsspieler und Florian Herbig, zweiter im Junioren Einzel zusammen. Gemeinsam konnten Sie den Dorfmeistertitel im Doppel für sich entscheiden.

Ein besondere Motivation für die Turnierleitung ist alljährlich die Unterstützung von außen durch:

  • die Pokalstifter: Albert Elflein, 1. BGM Norbert Ebert, Rudolf Schmid, 2. BGM Richard Öchsner, Konrad Herbig und Edgar Röding
  • die Preisspender: Reiner Eberth, Lothar Hauck, Konrad Herbig, Dieter Hufnagel, Wolfgang Hufnagel, Rudolf Schmid
  • Ulrike Frankenberger, der wir die wunderschönen Urkunden zu verdanken haben
  • Klaus Ambrosch der die Ergebnisse und Bilder brandaktuell im Internet bereitstellt
  • das Küchen und Thekenpersonal für die großartige abwechslungsreiche Bewirtung

Herzlichen Dank

  • an alle oben genannten Personen für Ihre aufbauende Unterstützung.
  • an die zahlreichen Teilnehmer, für den reibungslosen Ablauf und das sportlich faire Verhalten.

Auch über die Zuschauer, die vor allem am Endspieltag für eine besondere Stimmung im TSV Sportheim sorgten, haben wir uns sehr gefreut. So macht es Spaß, ein Tischtennisturnier zu organisieren.

Eure Turnierleitung